ECLAT Festival Neue Musik Stuttgart 2023

ECLAT Festival Neue Musik Stuttgart 2023

1. Februar 2023 – 5. Februar 2023

ECLAT 2023 findet auf sieben Bühnen im Theaterhaus Stuttgart statt. Das vielgestaltige Programm setzt sich aus konzertanten, theatralen, installativen, immersiven, hybriden und multiperspektivischen Projekten zusammen.

www.eclat.org

Gemeinsam gestaltet mit Künstler*innen, deren Ideen sich frei von thematischen oder gar ideologischen Vorgaben entfalten können, ist ECLAT 2023 vor allem ein Festival der Eigen‐ und Koproduktionen. Auf sieben verschiedenen Bühnen im Stuttgarter Theaterhaus sind vielgestaltige konzertante, theatrale, installative, immersive, hybride und multiperspektivische Projekte zu erleben: eine 5-tägige Entdeckungsreise, die uns Positionen des heutigen Kunstschaffens nahebringt.

Die Auseinandersetzung mit Sprache und ihrem semantischen und klanglichen Gehalt zieht sich wie ein feiner roter Faden durch die Projekte: in einer vielgestaltigen Begegnung von Dichterinnen und Komponistinnen, als monologische Pflöcke in einer griechischen Tragödie, als kommunikative Meta‐Ebene in szenischen Instrumentalwerken und in einer rasanten aufwühlenden Traum‐Erzählung, in der die Grenze zwischen Sprache und Musik sich in der Interaktion von Sprechen, elektronischer Musik und Jazz auflöst. So werden auch Jazz und Improvisation zu verbindenden Elementen zwischen einzelnen Werken.

Eine besondere Zusammenarbeit verbindet uns seit einigen Jahren mit osteuropäischen Künstler*innen, die bedroht von der Aggression zynischer Autokraten im Exil leben und nicht nur um den Aufenthaltsstatus im freien Westen kämpfen, sondern auch unsere Aufmerksamkeit einfordern. Die digitale platformB, die zum Festival an den Start geht, lädt ein zur freien künstlerischen Entfaltung jenseits von nationaler Vereinnahmung, Instrumentalisierung und „politisch korrekter“ Restriktion. Bei allen Gegensätzen, Widersprüchen, Abgründen und Sehnsüchten, Stolz und Zerbrechlichkeit ist die Plattform doch geprägt von gegenseitiger Achtung und Respekt. So erleben wir Kunst als Ort der Selbstvergewisserung und Empathie und vielleicht auch als Stabilitätsfaktor in polarisierten zerbrechenden Gesellschaften.

Weitere Informationen:  www.eclat.org

Das Institut für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt fördert zeitgenössische Musik aller Bereiche und ihre pädagogische Vermittlung.

Das thematische Spektrum reicht von der Tradition der kompositorischen Avantgarde über Klangkunst, Performance, Neue Medien und grenzüberschreitende Konzepte bis zur Improvisation, zum Jazz und zur Musik der Jugendkulturen.

INMM Archiv

© 2023 INMM Institut für Neue Musik und Musikerziehung