Ensemble Modern – Livestreams im März

14.03., 17.03. und 21.03.2021

Konzert British Composers im Livestream

Gemeinsam mit Jonathan Stockhammer unternimmt das Ensemble Modern einen Streifzug durch die britische Musik der jüngeren Zeit. Hier dürfen Harrison Birtwistles verspielt mechanisches Instrumentaltheater ›Carmen Arcadiae Mechanicae Perpetuum‹ ebenso wenig fehlen wie die ›Songs without Voices‹ des 2018 verstorbenen Oliver Knussen und die farbreichen ›Three Inventions‹ von George Benjamin. Mit Helen Grime und Laurence Osborn sind zudem zwei Komponist*innen der jüngeren Generation vertreten. Das Konzert wird am 14.03. live aus dem hr-Sendesaal gestreamt (Wiederholungen am 17.03. und 21.03.). Mehr erfahren Sie im Video-Interview mit Sir George Benjamin, der das Programm maßgeblich mitentwickelt hat.

Streaming-Ticket erwerben … >

 

20.03., 23.03. und 28.03.2021

Happy New Ears mit einem Porträt Simon Steen-Andersen im Livestream

Die Kompositionen des dänischen Komponisten und Installationskünstlers Simon Steen-Andersen sind immer auch eine Überraschung für die Augen! So auch ›Black Box Music‹ (2012), das im Zentrum des nächsten Happy New Ears-Konzerts steht. Das musikalische Geschehen spielt sich rund um einen schwarzen Kasten, eine Art Puppentheaterbühne, ab, in dem die Hände des Dirigenten(darstellers) agieren. Folgen die Musiker*innen den Gesten dieses Performers oder er ihnen? Begleitend zur Aufführung geben der Komponist sowie der Schlagzeuger Håkon Stene im Gespräch einen tieferen Einblick in die Entstehung des Werks. Das Konzert wird vorab im Bockenheimer Depot aufgezeichnet und am 20., 23., und 28.03. im Videostream gesendet.

Streaming-Ticket erwerben … >

 

24.03./28.03.2021

MaerzMusik Festivalstream

Im Bewusstsein der derzeitigen Abwesenheit von Composers of Color auf den europäischen Spielplänen beschäftigt sich das Ensemble Modern mit ›Afro-Modernism in Contemporary Music‹ und hat dafür den US-amerikanischen Musiker, Komponisten und Wissenschaftler George Lewis als Kurator gewonnen. Mit sechs Werken von Hannah Kendall, Jessie Cox, Daniel Kidane, Alvin Singleton, Andile Khumalo und Tania León entfaltet das Ensemble Modern im Konzert-Livestream am 24.03. bei MaerzMusik unter Leitung von Vimbayi Kaziboni ein Panorama afro-diasporischer Musik. Sehen Sie das Konzert live im MaerzMusik Festivalstream oder bis zum 28.03. on Demand.

Zum Livestream … >

 

IEMA-Ensemble im Videostream

Auch das IEMA-Ensemble 2020/21 präsentiert sich Ende März in gleich drei Konzerten im Videostream, die jeweils eine größere Zeitspanne von Werken etablierter Komponist*innen bis hin zum kompositorischen Nachwuchs umfassen. In einem kammermusikalischen Programm erklingt neben Stücken von u.a. Luca Francesconi und Franco Donatoni ein Werk des jungen spanischen Autodidakten Luis Codera Puzo. Ein englisch geprägtes Programm stellt Kompositionen von u.a. George Benjamin und Oliver Knussen eine Uraufführung des IEMA-Komponisten Antonio La Spina gegenüber. Eine große stilistische Bandbreite wird auch im dritten Programm aufgefächert, von John Adams‘ Klassiker ›Shaker Loops‹ bis hin zum theatralisch anmutenden Werk ›Treibstoff‹ von Carola Bauckholt. Informationen zu den Terminen und dem Abruf der kostenlosen Videostreams finden Sie zeitnah im Kalender der IEMA.

Zum Kalender der IEMA … >

 

Das Institut für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt fördert zeitgenössische Musik aller Bereiche und ihre pädagogische Vermittlung.

Das thematische Spektrum reicht von der Tradition der kompositorischen Avantgarde über Klangkunst, Performance, Neue Medien und grenzüberschreitende Konzepte bis zur Improvisation, zum Jazz und zur Musik der Jugendkulturen.

INMM Darmstadt

INMM Archiv

© 2021 INMM Institut für Neue Musik und Musikerziehung