ensemble mosaik / November 2021

9. November / 10. November 2021, 20 Uhr, Klangwerkstatt Berlin

Kunstquartier Bethanien, Studio 1
Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

HALSÜBERKOPF ist auch eine Dokumentation über das Verhalten und die Mentalität von zeitgenössischen Musiker:innen. Lässt sich ein Zweifel am Werk auf einen allgemeinen Zweifel an der Überprüfbarkeit von Wahrheiten übertragen? „Das Gift des Zweifels ist zu tief in mich eingedrungen, als dass ich den Werken oder ihren sogenannten Autoren Glauben oder Vertrauen schenken könnte. Aber diese Gedanken beschäftigten mich so sehr, dass ich sie, ohne es zu wollen, auch auf andere Bereiche anwendete.“ (François Sarhan)

François Sarhan
HALSÜBERKOPF (UA)
Musik & Film für sieben Musiker:innen

ensemble mosaik

Bettina Junge – Flöte, Christian Vogel – Klarinette,  Ernst Surberg – Klavier, Chatschatur  Kanajan – Violine, Karen Lorenz – Viola, Mathis Mayr – Cello, Niklas Seidl – Cello,  Arne Vierck – Klangregie
François Sarhan – Sprecher

François Sarhan – Konzept, Regie, Text, Schnitt, Requisite
Tobias Jall – Kamera
Torsten Schwarzbach – Videotechnik
Domenik Engelmann – Lichttechnik

HALSÜBERKOPF wird vom ensemble mosaik in Kooperation mit der Klangwerkstatt Berlin veranstaltet. Gefördert vom Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Tickets

 

13. November 2021, 17:00

Lange Nacht der Neuen Musik
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf

Mitglieder des ensemble mosaik präsentieren im Rahmen der Langen Nacht der Zeitgenössischen Musik Werke von Studierenden der Kompositionsklasse von Oliver Schneller, die in vorbereitenden Workshops erarbeitet wurden. Außerdem steht die Komposition Fleisch von Enno Poppe auf dem Programm.

Lukas Döhler
organic 1 (2021) UA

Martin Sadowski
ohnehin / suggestiv (2021) UA

Enno Poppe
Fleisch (2017)

ensemble mosaik:
Martin Losert – Saxofon, Adrian Pereyra – E-Gitarre, Ernst Surberg – Klavier,  Roland Neffe – Schlagzeug,  Arne Vierck – Klangregie

 

Rainy Days Luxembourg
21. November 2021, 11:00 & 12:00 & 15:00 Uhr

Das Ensemble Kollektiv bringt in drei Konzerten unterschiedliche Werke zur Uraufführung:

Irene Galindo Quero: rain washes off all the other colours (II) (UA)
Ann Cleare: physics of fog, swirling
Rama Gottfried: Animism (2020) (UA)

Ensemble Kollektiv Berlin

Weitere Informationen unter: Rainy Days

 

28.11.2021

UpToTen – Codices
Theater im Delphi, Gustav-Adolf-Str. 2,  3086 Berlin

Im Fokus des dritten Teils der Konzerttrilogie UpToTen stehen Text und Sprache. Schauspieler und Sprecher Jakob Diehl, Bariton Fabian Hemmelmann und Autor und Sprachperformer Michael Lentz bringen gemeinsam mit dem ensemble mosaik Kompositionen von Sebastian Claren, Irene Galindo Quero, Enno Poppe/Wolfgang Heiniger/Michael Lentz und Martin Schüttler zur Uraufführung.

Sebastian Claren: Schlachten 1: Arie für Bariton und Ensemble (2019) UA *
Irene Galindo Quero: si callalo pudié sentirsas (2020)
Martin Schüttler: Schweine (2020) UA
Poppe, Enno / Lentz, Michael / Heiniger, Wolfgang: obwohl (2021) UA

Jakob Diehl, Sprecher
Fabian Hemmelmann, Sänger
Michael Lentz, Stimme

ensemble mosaik: Enno Poppe – Leitung, Kristjana Helgadottir – Flöte, Simon Strasser – Oboe, Christian Vogel – Klarinette, Martin Losert – Saxophon, Roland Neffe – Schlagzeug, Ernst Surberg – Klavier, Chatschatur Kanajan – Violine, Karen Lorenz – Viola, Mathis Mayr – Cello, Niklas Seidl – Cello, Arne Vierck – Klangregie

Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds
*Kompositionsauftrag der Ernst von Siemens Musikstiftung

Tickets

 

 

Das Institut für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt fördert zeitgenössische Musik aller Bereiche und ihre pädagogische Vermittlung.

Das thematische Spektrum reicht von der Tradition der kompositorischen Avantgarde über Klangkunst, Performance, Neue Medien und grenzüberschreitende Konzepte bis zur Improvisation, zum Jazz und zur Musik der Jugendkulturen.

INMM Darmstadt

INMM Archiv

© 2021 INMM Institut für Neue Musik und Musikerziehung