Ausstellung »Mutations«

Ausstellungszeitraum: 18. Juni bis 1. August 2021, Akademie Schloss Solitude, Solitude 3, 70197 Stuttgart

Öffnungszeiten: Freitag, Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr
Führungen und Gespräche: 18. bis 20. Juni.

Die Akademie Schloss Solitude freut sich sehr darauf, mit der Ausstellung Mutations ab dem 18. Juni wieder Besucher*innen an der Akademie willkommen heissen zu können. Die Ausstellung Mutations ist der Höhepunkt des gleichnamigen neunmonatigen Residenzprogramms der Akademie Schloss Solitude. Sie zeigt das kollektive Wissen, das die sieben internationalen Künstler*innen und kreativen Denker*innen seit Oktober 2020 vor Ort und digital im Rahmen des Fokusthemas Mutationen entwickelt haben. Die Struktur des Residenzprogramms »Mutationen« ist einzigartig. Sie fördert die kollektive und kollaborative Arbeit, Forschung und Untersuchung eines bestimmten Themas und hinterfragt damit gleichzeitig die Verteilung des generierten Wissens.

Die sieben Stipendiat*innen des Fokusthemas haben sich mit der Bedeutung von Mutationen in heterogenen Kontexten – biologisch, politisch, technologisch – auseinandergesetzt und deren Einflüsse auf soziale, politische und wissenschaftliche Strukturen untersucht.

Alle in den letzten neun Monaten entstandenen Arbeiten beschäftigen sich mit dem Konzept und den unvorhersehbaren Folgen von Mutationen, 
Transformation, Kontrollverlust und Irreversibilität, aber auch mit Vielfalt, Metamorphose und Hybridität
. Der Begriff der Mutationen wird dabei aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. Untersucht werden auch die Themen, die zuletzt den Begriff Mutation wieder allgegenwärtig gemacht haben.

Die Ausstellung besteht aus sieben Einzelpositionen und zwei Kollaborationen der Stipendiat*innen Sabina Hyoju Ahn, Angela Anderson, Grayson Earle, Ana María Gómez López, Clara Jo, Maxwell Mutanda und Joana Quiroga.

Die präsentierten Arbeiten sind Multimedia-, Klang- und Videoinstallationen. Sie sind im Hauptgebäude sowie der alten Fachwerkscheune der Akademie Schloss Solitude zu finden und jeweils direkt von außen zugänglich.

Für den Besuch der Ausstellung sind die Bestimmungen der aktuellen Corona-Verordnung zu berücksichtigen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Mutations ist eine Kooperation der Akademie Schloss Solitude und der KfW Stiftung Frankfurt.

Das Institut für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt fördert zeitgenössische Musik aller Bereiche und ihre pädagogische Vermittlung.

Das thematische Spektrum reicht von der Tradition der kompositorischen Avantgarde über Klangkunst, Performance, Neue Medien und grenzüberschreitende Konzepte bis zur Improvisation, zum Jazz und zur Musik der Jugendkulturen.

INMM Darmstadt

INMM Archiv

© 2021 INMM Institut für Neue Musik und Musikerziehung