Memories in Music – Festival zeitgenössischer Musik

06.–09. Mai und 06.–07. August 2021

Konzerte, Installationen, Audiowalks, Symposium
digital & outdoor & indoor

„Memories in Music“ bietet einen breiten Einblick in eine diverse zeitgenössische Musikpraxis, die Kanons und ästhetische Normen hinterfragt und an Geschichtsschreibung, Erinnerungskultur und gesellschaftlicher Transformation mitwirkt. Die beteiligten Komponist*innen und Musiker*innen sind Mitglieder der Akademie der Künste, Protagonist*innen der Berliner Szene und zahlreiche internationale Gäste.

Das Programm führt aktuelle (Uraufführungs-)Werke mit Positionen aus den 1970er/1980er-Jahren zusammen. Filmproduktionen und gefilmte Live-Auftritte im Außenraum der Akademie der Künste am Hanseatenweg werden – gebündelt zu vielgestalten Konzerten – an vier Abenden im Internet gestreamt. Das digitale Symposium „What does Freedom Sound Like?“ öffnet für einen Dialog zum Kuratieren von Diversität.

https://www.adk.de/de/projekte/2021/gedaechtnis/gesamtprogramm.htm

Memories in Music Audiowalks

Audiotour
Radiokompositionen und Hörspiele können für einen einstündigen Spaziergang im Tiergarten in der Akademie der Künste am Hanseatenweg auf das eigene Smartphone geladen werden.

7.5. — 7.8. Hanseatenweg Berlin

 

https://www.adk.de/de/programm/?we_objectID=62317

Das Institut für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt fördert zeitgenössische Musik aller Bereiche und ihre pädagogische Vermittlung.

Das thematische Spektrum reicht von der Tradition der kompositorischen Avantgarde über Klangkunst, Performance, Neue Medien und grenzüberschreitende Konzepte bis zur Improvisation, zum Jazz und zur Musik der Jugendkulturen.

INMM Darmstadt

INMM Archiv

© 2021 INMM Institut für Neue Musik und Musikerziehung