Dr. Hoch’s Konservatorium — Konzerte ‚Bezüge / Erkundungen

Freitag, 23. Oktober 2020
Montag, 02. November 2020
Freitag, 06. November 2020

19:30 Uhr, Sonnemannstraße 16, 60314 Frankfurt am Main, Clara Schumann Saal

Eintritt frei

https://www.dr-hochs.de/de/content/zeitgenoessische-musik-aus-hessen
https://www.dr-hochs.de/de/content/portrait-der-aus-litauen-stammenden-komponistin-diana-cemeryte
https://www.dr-hochs.de/de/content/kosmos-c

Diese drei Konzerte finden im Clara Schumann Saal statt und es dürfen max. 50 Zuhörer hinein:
wer zuerst kommt, erhält Zutritt. Bei voller Auslastung müssen die überzähligen Interessenten
leider wieder abgewiesen werden.

Dienstag, 27. Oktober 2020,  19:30 Uhr, Engelbert Humperdinck Saal

Konzert mit Werken für Violine, Orgel und Elektronik im Hoch’schen Konservatorium. Mit Unterstützung der Frankfurter Gesellschaft für Neue Musik (fgnm e.V.).

Eintritt frei

https://www.dr-hochs.de/de/content/werke-fuer-violine-orgel-und-elektronik

Anmeldung bei Frau Dr. Prassel: email hidden; JavaScript is required senden" href="https://deref-gmx.net/mail/client/VQflP4V8IZI/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Ffgnm.de%2Femail.php%3Fto%3Dcaroline.prassel%40drhochs-frankfurt.de" target="_blank" rel="noopener noreferrer">email hidden; JavaScript is required
oder bei Frau Schneider: email hidden; JavaScript is required, senden" href="https://deref-gmx.net/mail/client/7KiRoDhGbUc/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Ffgnm.de%2Femail.php%3Fto%3Dcaroline.schneider%40drhochs-frankfurt.de%2C" target="_blank" rel="noopener noreferrer">email hidden; JavaScript is required, es sind nur 20 Zuhörer im Engelbert
Humperdinck Saal zugelassen.

Zum Hygiene-Konzept des Hoch’schen Konservatoriums zählt, dass man in der kurzen
Konzertpause im Saal sitzen bleiben muss. D.h., es gibt keinen Catering-Service, man kann
sich etwas zum Trinken und einen Snack für die Pause zum Verzehr mitbringen!
Ein Nasen-Mund-Schutz beim Betreten des Hauses ist Pflicht. Ein Spender mit einem
Desinfektionsmittel für die Hände steht am Empfang bereit. Zusätzlich muss man sich
mit Namen und Adresse in eine Liste am Empfang eintragen.

Trotz der Verpflichtung hochkarätiger Künstler ist es dem Konservatorium gelungen, diese vier
Konzerte bei freiem Eintritt anzubieten.

Das Institut für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt fördert zeitgenössische Musik aller Bereiche und ihre pädagogische Vermittlung.

Das thematische Spektrum reicht von der Tradition der kompositorischen Avantgarde über Klangkunst, Performance, Neue Medien und grenzüberschreitende Konzepte bis zur Improvisation, zum Jazz und zur Musik der Jugendkulturen.

INMM Darmstadt

INMM Archiv

© 2020 INMM Institut für Neue Musik und Musikerziehung