reiheM – Michael Ranta ‚Die Mauer‘

29. Februar 2020,  20 Uhr, Alte Feuerwache, Halle, Melchior Str. 3, 50670 Köln

Michael Ranta

Die Mauer
8-Kanal Aufführung
Klangregie: Michael Ranta

Musik für ein Ballett von Philippe Talard (UA März 1989 am Ulmer Theater).
Komposition und Aufnahme von Michael Ranta, Köln 1988-1989.

Der seit vierzig Jahren in Köln beheimatete Komponist und Perkussionist Michael Ranta schuf 1988/89 die Musik zu „Die Mauer“, einem Ballett von Philippe Talard als Auftragswerk für das Ulmer Theater. Aufgegliedert in zwei Akte mit insgesamt elf Szenen für asiatisches Instrumentarium, beschäftigt sich das Stück mit den trennenden Mauern zwischen Menschen, in der Gesellschaft, im Geist und zwischen den Gefühlen. Erst kürzlich ist das Werk erstmals auf Tonträgern erschienen.
Die reiheM bietet nun die einmalige Gelegenheit, eine extra überarbeitete Version live, als 8-Kanal-Aufführung mit M. Ranta als Klangregisseur zu erleben.
Michael W. Ranta, geboren 1942 in Minnesota, ein musikalischer Grenzgänger, der akustische Verknüpfungen zwischen Orient und Okzident herstellt, ist weit mehr als ein typischer Vertreter der US-Avantgarde. Seine Kompositionen sind äußerst diffizile Gebilde, die den Geist einer europäischen Klangsprache (Ranta kooperierte u. a. mit Stockhausen) aufgreifen und sie mit exotischen Schlagzeugtechniken durchmischen – stark beeinflusst vor allem von der Kultur Japans, Tibets und Chinas.

* Bitte gerne eine Matte oder Kissen mitbringen, um das Konzert liegend erleben zu können.

Eintritt: 10,- / 8,-

www.reihe-M.de

Das Institut für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt fördert zeitgenössische Musik aller Bereiche und ihre pädagogische Vermittlung.

Das thematische Spektrum reicht von der Tradition der kompositorischen Avantgarde über Klangkunst, Performance, Neue Medien und grenzüberschreitende Konzepte bis zur Improvisation, zum Jazz und zur Musik der Jugendkulturen.

INMM Darmstadt

INMM Archiv

© 2020 INMM Institut für Neue Musik und Musikerziehung