Ernst von Siemens Musikpreis 2020 – Tabea Zimmermann

11. Mai 2020, Münchner Prinzregententheater

Tabea Zimmermann erhält den Ernst von Siemens Musikpreis 2020

Der internationale Ernst von Siemens Musikpreis geht in diesem Jahr an Tabea Zimmermann. „Mit der Auszeichnung wird ihr unbestechliches Musizieren, ihre authentische, persönliche Haltung und künstlerische Integrität genauso gewürdigt wie ihr kompromissloser Qualitätsanspruch, die ganz neue Strahlkraft, die sie ihrem Instrument Bratsche verliehen hat, ihr Einsatz für die zeitgenössische Musik und nicht zuletzt ihre großartigen Leistungen in der Lehre“, heißt es in der Begründung.

Verliehen wird der Ernst von Siemens Musikpreis am 11. Mai 2020 im Münchner Prinzregententheater bei einem musikalischen Festakt, an dem neben der Preisträgerin unter anderem das Ensemble Resonanz und Christoph Sietzen mitwirken. Die Laudatio hält Norbert Lammert, ehemaliger Präsident des Deutschen Bundestages.

In der Mitteilung der Stiftung heißt es weiter: „Das Kuratorium der Ernst von Siemens Musikstiftung zeichnet mit Tabea Zimmermann eine Künstlerin aus, die alle Energie darauf lenkt, zum Kern des musikalischen Wesens vorzudringen und diese Erfahrung mit dem Publikum zu teilen. Durch ihr tiefes musikalisches Verständnis und ihre bedingungslose Liebe zur Musik, die sie mit unermüdlichem Enthusiasmus vermittelt, gestaltet Tabea Zimmermann mit ihrer Bratsche seit vielen Jahren die musikalische Gegenwart auf eindrücklichste Art und Weise.“

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Ernst von Siemens Musikstiftung

Das Institut für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt fördert zeitgenössische Musik aller Bereiche und ihre pädagogische Vermittlung.

Das thematische Spektrum reicht von der Tradition der kompositorischen Avantgarde über Klangkunst, Performance, Neue Medien und grenzüberschreitende Konzepte bis zur Improvisation, zum Jazz und zur Musik der Jugendkulturen.

INMM Darmstadt

INMM Archiv

© 2020 INMM Institut für Neue Musik und Musikerziehung