Campus Neue Musik 2018

 Campus Neue Musik für Jugendliche

Mi 04. – Sa. 07. April 2018
Leitung: Hans Schneider, Matthias Handschick, Verena Wüsthoff u.a.

Die Kurse für Kinder und Jugendliche bieten die Möglichkeit, Neue Musik aus unterschiedlichsten Perspektiven kennen zu lernen. Instrumente und musikalische Vorerfahrungen sind willkommen, aber keine Voraussetzung zur Teilnahme. Zum Abschluss gibt es am Samstagmittag einen gemeinsamen Auftritt.

In Campus werden die Jugendlichen nicht nur praktisch musizierend an Konzepten und Kompositionen arbeiten, sondern auch Proben, Konzerte und Vorträge besuchen. Außerdem stehen Begegnungen und Diskussionen mit KünstlerInnen und Kulturschaffenden auf dem Programm.

Unter anderem gibt es einen Workshop von Dozenten des IRCAM, Paris (Frederic Bevilacqua und Pavlos Antoniadis), in dem die Teilnehmer mit speziellen elektronischen Klangobjekten, die durch Gesten und Bewegungen gesteuert werden, experimentieren und musizieren können.

Download Anmeldeformular Kurse

Interessierte Instrumentallehrende und Studierende sind herzlich zur Hospitation eingeladen.
(Anmeldung vorab unter email hidden; JavaScript is required)

Kurszeiten: Mi-Fr 9-16 Uhr (mit Mittagspause) Sa 9-14 Uhr
Veranstaltungsort: Akademie für Tonkunst, Ludwisghöhstr. 120, 64287 Darmstadt
Veranstalter: Institut für Neue Musik und Musikerziehung (INMM)
Kosten: 40 € pro Teilnehmer

 

Anmeldung:

Anmeldeforumlar per Mail, oder Brief an:
Margret Poore (Geschäftsführung)
Institut für Neue Musik und Musikerziehung
Olbrichweg 15
D- 64287 Darmstadt
Tel 06151/46667 | E-Mail: email hidden; JavaScript is required

 

 

Forschungsprojekt Campus Neue Musik

Im Rahmen des Forschungsprojekts „Campus Neue Musik“ werden Ansprüche, Zielsetzungen und Strategien kooperativer Schülerkompositionsprojekte erforscht. Zu diesem Zweck sollen in den Jahren 2018-2020 jeweils im Zeitraum von Januar bis April jährlich zwei Schülerkompositionsprojekte durchgeführt werden, in denen eine professionelle und erfahrene Künstlerpersönlichkeit mit einer Schulklasse und deren Lehrkraft zusammenarbeitet, um gemeinsam ein Musikstück zu erfinden und dieses aufzuführen.

Die Projekte werden in Form von Interviews mit den Beteiligten, Tagebucheinträgen und Videografien umfassend dokumentiert und nach dem Prinzip der rekonstruktiven Sozialforschung empirisch begleitet. Die Gesamtleitung liegt bei Prof. Dr. Matthias Handschick (Saarbrücken) und Prof. Dr. Wolfgang Lessing (Dresden).

Das Projekt wird vom Institut für Neue Musik und Musikerziehung (INMM) Darmstadt durchgeführt, ermöglicht durch die Unterstützung der ART MENTOR FOUNDATION LUCERNE. In den Frühjahrstagungen des INMM wird es in Form von Vorträgen und Workshops Einblicke in den  Verlauf des Projekts geben. Eine Veröffentlichung der Forschungsergebnisse inklusive der Projektdokumentationen ist vorgesehen.

Die beiden Projekte im ersten Jahr 2018 werden Prof. Dr. Hans Schneider (Wien) und Jan Kopp (Stuttgart) leiten, die Evaluatorinnen sind Prof. Dr. Christine Stöger (Köln) und Prof. Dr. Natalia Ardila-Mantilla (Köln).

Die Projekte der Folgejahre werden voraussichtlich geleitet von Cathy Milliken (Berlin), Jun. Prof. Dr. Johannes Voit (Karlsruhe), Astrid Schmeling (Winsen/Luhe), Melvyn Poore (Köln) und Carsten Hennig (Dresden).

Ansprechpartner für alle Fragen, die die Organisation und die Dokumentation der Projekte betreffen, ist Matthias Hand-schick (email hidden; JavaScript is required), Fragen, die die wissenschaftliche Begleitung betreffen, sind an Wolfgang Lessing zu richten (email hidden; JavaScript is required).

Das Institut für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt fördert zeitgenössische Musik aller Bereiche und ihre pädagogische Vermittlung.

Das thematische Spektrum reicht von der Tradition der kompositorischen Avantgarde über Klangkunst, Performance, Neue Medien und grenzüberschreitende Konzepte bis zur Improvisation, zum Jazz und zur Musik der Jugendkulturen.

INMM Darmstadt

INMM Archiv

© 2018 INMM Institut für Neue Musik und Musikerziehung