FGNM – Frankfurter Gesellschaft für Neue Musik – Veranstaltungen

Sa / 10.09.2022 / 20:00
Festsaal der alten Universität der Stadt Frankfurt / Mertonstraße 26 – 28, 60325 Frankfurt am Main
Harald Kubiczak
Circuit-Art Publications
Sound Art at Kästrich – Recordings 1991–1999

Bernd Schurer
Lautaggregat Redux (Texture Resymthesis Version)
Quadrophonic Electroacoustic Computer Music Diffusion

Dan Senn
The Great Migration
for film, text and improvised sound

Publikum
SPO 2.0 – Gestengesteuertes Saiteninstrument, Augmented Reality
Suche die LED‘s

www.skop-ffm.de

Eintritt: 9,99 Euro

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Sa / 10.09.2022 / 18:00 und 20:00 Uhr
Mikwe Friedberg / Judengasse 20, 61169 Friedberg

Ensemble Modern im Friedberger Judenbad

Maurice Ravel: Kaddish (1914)
Isang Yun: Piri für Oboe solo (1971)
Valentín Garvie: Erke für Horn solo (2020)
Mark Andre: iv 5 – für Oboe solo (2007/08)
Zeynep Gedizlioglu: Virgül für Horn solo (2020)
Christian Pedro Vásquez Miranda: Mikroskopía für Oboe solo (2011)
Yitzhak Yedid: Purification Prayer für Horn Solo (2022)
Rolf Riehm: Ungebräuchliches für Oboe solo (1964)
John Cage: Ryoanji – For any solo from or combination of voice, flute, oboe, trombone, double bass ad libitum with tape, and obbligato percussionist or any 20 instruments. (1984)

Mit: Christian Hommel, Oboe und Saar Berger, Horn

https://www.ensemble-modern.com/de/kalender/2022-09-10/5587#k-5587

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

So / 11.09.2022 / 18:00
Internationaler Waldkunstpfad am U-Boot, Bessunger Forst

Stimmwechsel

Die zeitgenössische live Performance „Stimmwechsel“ verbindet die Stimme der Sängerin Elisabeth Kaiser mit der elektroakustischer Komposition der Klangkünstlerin Monika Golla. Das komponierte Musikstück basiert auf im Darmstädter Forst gemachten Naturaufnahmen und thematisiert in mehreren parallel verlaufenden Motivsträngen den Wechsel zwischen Tag und Nacht, verschiedenen Jahreszeiten und Lebenszyklen der dort anzutreffenden Lebensformen.
Eine weitere Klangebene findet im Augenblick des Auftritt durch die Klangkünstlerin Monika Golla selbst statt, die den Wald zu ihrem temporären Instrument macht. Die dritte Stimme übernimmt die Vokalperformerin Elisabeth Kaiser: die unterschiedlichste Stimmlagen beherrschende experimentelle Sängerin schafft mit ihrer Performance eine Verbindung zwischen den vor Ort gleichzeitig existierenden unterschiedlichen Universen.
https://2022.waldkunst.com/

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Mi / 14.09.2022 / 20:00 
Alte Oper Frankfurt, Großer Saal / Opernplatz 1, 60313 Frankfurt am Main

A House of Call. My Imaginary Notebook (2020)
Heiner Goebbels zum 70. Geburtstag

mit:
Ensemble Modern Orchestra | Vimbayi Kaziboni Dirigent | Heiner Goebbels Lichtdesign | Norbert Ommer Klangregie

Eintritt: ab 33,00.
Unter: https://www.frankfurtticket.de/tickets/ensemble-modern-orchestra-13853.54873/?privacy=on

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Sa / 17.09.2022 / ab 14:00
Alte Oper Frankfurt, Albert Mangeldorff Foyer / Opernplatz 1, 60313 Frankfurt am Main

Ideenmarathon
Thema des diesjährigen Ideenmarathons ist “Kultur für alle” – das Motto des ehemaligen Kulturdezernenten Hilmar Hoffmann (1925 – 2018), der damit die Kulturlandschaft Frankfurts nachhaltig prägte. Das Format bringt verschiedene Akteur*innen deutscher Konzertinstitutionen im Austausch über Best-Practice-Beispiele zusammen.
Im Rahmen der vierstündigen Veranstaltung wird ein Sextett der Kammerphilharmonie Frankfurt mit dem unterhaltsamen Werk Les Moutons de Panourge von Frederic Rzewski die musikalische Teilhabe mit dem Publikum zelebrieren.
Programm: Frederic Rzewski, Les Moutons de Panourge
Mit:
Nicolai Bernstein – Musikalische Leitung
Jens Singer – Klarinette
Michael Kaulartz – Fagott
Philipp Strüber – Schlagwerk
Hanna Bruchholz – Violine
Sylvia Demgenski – Cello
Nicola Vock – Kontrabass
Einlass- und Eintrittsinformationen
Der Eintritt ist frei, aus organisatorischen Gründen ist für den Eintritt die Buchung einer Eintrittskarte notwendig.

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

So / 18.09.2022 / 18:00 
St. Katharinen, An der Hauptwache 1, 60313 Frankfurt am Main

Future Pipes – Orgelmusik für das 21. Jahrhundert
Orgelkonzert mit Martin Lücker: „Choräle 1964-2022“

Klaus Huber, In te Domine speravi (1964)

Manfred Kluge, „Vater unser im Himmelreich” – 9 Strophen für Orgel – (1963)

Frank Gerhardt, lectiones no.1 (sopra „allein Gott in der Höh’ sei Ehr‘“) (2006)

Paul Leonhard Schäffer,
Magnificat – Aria per Organo – (2016)

Philipp Maintz, trittico per il natale —
die nacht ist vorgedrungen (choralvorspiel III)
vom himmel hoch, da komm ich her (choralvorspiel IV)
ich steh an deiner krippen hier (choralvorspiel VI)
– Uraufführung –

Eintritt 10 EUR (ermäßigt 8 EUR)

Tickets bei frankfurtticket.de

Abendkasse ab 17.30 Uhr

https://www.stk-musik.de/termin/2022/september … k-fuer-das-21-jahrhundert.html

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

So / 18.09.2022 / 19:00 
Internationales Waldkunstzentrum / Ludwigshöhestr. 137, 64285 Darmstadt

CANTUS NATURA
Das CANTUS NATURA Konzert des Ensemble Template 22 open air auf dem Gelände des IWZ Darmstadt beinhaltet ebenfalls eine Komposition (Lukas Grossmann) für Instrumentalensemble & Stimme, die als kompositorische Reflektion zu Lied & Gesang mit improvisierten Interludes kombiniert wird. Diese Verbindung von Komposition und Improvisation durch Template 22 ist ein wichtiger Bestandteil der Ensemblearbeit – derzeit in der Besetzung von Delina Hajra – Gashi (Stimme), Susanne Resch (Saxophon), Ida Stölting (Violine) und Lukas Grossmann (Klavier).
Dabei soll musikalisch ein Bezug zum Wandel in der Musik als kulturelle Praxis hörbar werden – und damit auch veränderte Formen der Musikausübung als Ausdruck gesellschaftlicher Veränderungen.

https://2022.waldkunst.com/

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Di / 20.09.2022 / 20:30
Institut für Neue Medien / Schmidtstr. 18, 60314 Frankfurt am Main

Xerox Exotique #070: Tremor Hex – Nuances d’engrais

Tremor Hex is feedbacking drone from Hamburg City. The duo combines Super 8 and Hi8 visuals with massive bass and guitar driven soundscapes to create an encompassing audiovisual experience. The focus is clearly anti-fascist and anti-nationalist.

Nuances d’engrais is the solo project of Teddy Larue. He is also active as a sound artist. With his project Nuances d’engrais, the Leipzig-based artist moves between heavy bass and ambient uptempo with breakcore influences, creating a sound tunnel for distorted dance floors.

Einlass ab 20:00.
Der Eingang ist auf der rechten Seite des Gebäudes, dann die Treppen bis zum obersten Stock laufen.

Eintritt: 8 Euro

https://xeroxex.de/?p=1642

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Mi / 21.09.2022 / 20:00
art.ist, Bornhofenweg 9, 65195 Wiesbaden

ensemble proton & Sizzle Club
Eintritt: 14€ / 9€ / 7€*

ensmble proton Bern spielt Stücke von Arturo Corrales / Steffen Krebber / Oxana Omelchuk /
Hannes Seidl
Gegenbewegung versus Gegenbewegung. Kritischer Intellekt und Experiment
versus wütende Rebellion und Entfesselung. Zeitgenössische Musik versus
Rock’n’Roll. Die äußere Form der beiden Musikkulturen ist
grundverschieden. Doch in ihrem Wesen findet sich eine enge
Verwandtschaft: der glühende Wunsch die Welt zu ändern, sich den
geltenden gesellschaftlichen Mechanismen zu entziehen, in Opposition zum
Establishment zu treten ist ihnen gemeinsam. Bei der zeitgenössischen
Musik geschieht dies (zu oft) in akademischen Zirkeln, vor
handverlesenem Publikum, in pointiertem intellektuellen Diskurs.
Neidvoll blicken ihre Anhänger auf die Wucht des rebellierenden
Rock’n’Roll. Wie gern würde man sich an dessen Feuer entzünden, von
seiner Wut hinweggefegt werden. Ach, doch bloß nicht die intellektuelle
Qualität des eigenen Tuns gefährden 😉

Sizzle Club
mit
Johannes Schmitz: E-Gitarre
Uli Böttcher: Elektronik
Jörg Fischer: Schlagzeug

Uli Böttcher und Jörg Fischer, beide Mitglieder der Wiesbadener
Kooperative New Jazz, betreiben seit einigen Jahren Sizzle Club als
semi-ad hoc Band mit einer Vorliebe für leisen und lauten Impro-Lärm.
Mit Johannes Schmitz verfolgt das Trio den konzeptuellen Ansatz, in der
Improvisation texturell an avantgardistischen Post-Punk und die
krautig-komplexe Musik Captain Beefhearts anzuknüpfen.

Eintritt: 14€ / 9€ / 7€*

 

https://www.artist-wiesbaden.de/konzerte/2022-09-21_panakustika-1-ensemble-proton

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

So / 25.09.2022 / 18:00
St. Katharinen, An der Hauptwache 1, 60313 Frankfurt am Main

Future Pipes – Orgelmusik für das 21. Jahrhundert
Orgelkonzert mit Eckard Manz (Kassel): „documenta fifteen“

Joanna Wozny, *1973
Polen
Neues Werk für Orgel solo

Mauricio Silva Orendain, *1992
Mexiko
Neues Werk für Orgel solo

Gitbi Kwon, *1992
Süd Korea
Neues Werk für Orgel solo

Albert Garcia, *1982
Malta
Neues Werk für Orgel solo

Alle Werke sind Aufträge der Kulturplattform St. Martin für die documenta fifteen und wurden gefördert mit Mitteln der Ernst von Siemens Musikstiftung sowie des musikfonds e.V.

Eintritt 10 EUR (ermäßigt 8 EUR)

Tickets bei frankfurtticket.de

Abendkasse ab 17.30 Uhr

 

https://www.stk-musik.de/termin/2022/september … fuer-das-21-jahrhundert-1.html

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Mo / 26.09.2022 / 19:30
Mi / 28.09.2022 / 19:30
Do / 29.09.2022 /19:30 Uhr
HfMDK, Kleiner Saal, Eschersheimer Landstraße 29, 60322 Frankfurt am Main

Prüfungskonzert IEMA 1, 2 und 3

Professionalisierung im Bereich der Neuen Musik: Nach sechs Monaten intensiven Studierens und Probens unter Anleitung der Mitglieder des Ensemble Modern präsentiert das IEMA-Ensemble 2022 nach ersten öffentlichen Auftritten nun auch in seinen ersten Prüfungskonzerten an der HfMDK die Vielseitigkeit der aktuellen Musik. Für das Publikum wird dabei in kürzester Zeit ein umfassender Bogen gespannt: Neben „Klassikern“ sind Stücke mit Elektronik ebenso zu erleben wie Uraufführungen.

Eintritt frei. Platzreservierung: 1 Euro

https://www.hfmdk-frankfurt.de/veranstaltung/pruefungskonzert-iema-1

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

So / 25.09.2022 / 18:00
Internationaler Waldkunstpfad am Kinderbauwagen, Bessunger Forst

CANTUS NATURA

Beim Auftritt des Chors der Akademie für Tonkunst unter der Leitung von Claudia Nicolai erklingt Musik von altem Liedgut bis zur Moderne.
Für diesen CANTUS NATURA Auftritt haben sich SängerInnen aus drei Chören zusammengeschlossen: dem Erwachsenenchor, dem Chor 2.0 und dem ersten Jugendchor aus der Akademie für Tonkunst Darmstadt. Dementsprechend sind verschiedene Altersspannen vertreten, und die Jüngsten sind elf Jahre alt. Begleitet werden die SängerInnen von Florian Muth am Klavier.

 

https://2022.waldkunst.com/

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Do / 29.09.2022 / 19:45
Kronberg Academy, Casals Forum, Großer Saal / Schillerstraße 2, 61476 Kronberg

Weltreise
Musik aus Iran, Ägypten, der Mongolei, Aserbaidjan… das Bridges-Kammerorchester und die israelische Dirigentin Bar Avni fügen Europäische Orchesterkultur und migrantische Musikkultur zu etwas aufregend Neuem zusammen – und als ein Höhepunkt die Uraufführung eines Konzertsatzes, den Peter Klohmann für das Bridges-Orchester und den Cellisten Laszlo Fenyö komponiert hat.

Heshmat Sanjari (1918–1995)
Dance of the Dayreh

Nantsagiin Jantsannorov (*1949)
Mandukhai Setsen Khatan
Enkhtuya Jambaldorj, Ytga (mongolische Harfe)

Majid Derakhshani (*1957)
Khoroush

Peter Klohmann (*1986)
Konzert für Violoncello Solo und Bridges-Kammerorchester
Uraufführung

Pause

Antonio Vivaldi (1678–1741)
Sonate d-Moll „La Follia”, Arr. Johanna-Leonore Dahlhoff

Khadija Zeynalova (*1975)
Azerbaijani Fairy Tale

Mohammed Abdel Wahab (1907–1991)
Law Hakena, Arr. Walid Khatba

Andrés Rosales (*1988)
Cirilí

Mit:
Bridges-Kammerorchester
László Fenyő – Violoncello
Bar Avni – Dirigentin

Eintritt: 20, 30 oder 40 Euro

 

https://bridgesmusikverbindet.de/veranstaltun … tival-bridges-kammerorchester/

 

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

 

So / 25.09.2022 / 18:00
St. Katharinen, An der Hauptwache 1, 60313 Frankfurt am Main

 

Future Pipes – Orgelmusik für das 21. Jahrhundert
Orgelkonzert Maximilian Schnaus (Berlin) „Klassiker für übermorgen“

 

György Ligeti, 1923–2006
2 Etüden für Orgel (1967/1969)

 

Adriana Hölszky, *1953
Und ich sah wie ein gläsernes Meer, mit Feuer gemischt … (1997)

 

Thomas Lacôte, *1982
Agencement – Rhizome (2005)

 

Mauro Lanza, *1975
Negativo (2006)

 

Brian Ferneyhough, *1943
Sieben Sterne (1970)

 

Philipp Maintz, *1977
Neues Werk (2022)

 

Maximilian Schnaus, *1986
Hymnus pro hodierno mundo et adveniente (2020)

Eintritt 10 EUR (ermäßigt 8 EUR)

Tickets bei frankfurtticket.de

Abendkasse ab 17.30 Uhr

 

https://www.stk-musik.de/termin/2022/oktober/0 … fuer-das-21-jahrhundert-2.html

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Radiohinweise

17. September 2022, 14:04:15:00, hr2-kultur
Wolf Vostell: Rebellion der Verneinung (1969)
Im Anschluss:
Thomas Kirdorf: Der Schock aus dem Radio (Vostells Sendung löst Polizeieinsatz aus

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

17. September 2022, 20:04, hr2-kultur
Sven Daigger
Waldfegen
Rundfunkoper in vier Klangskulpturen, drei Predigten, einem Flugzeugabsturz und einem Flugzeugaufsturz
für Vokaloktett, Sprecher, Klavier und Elektronik
Libretto: Jana Beckmann
Schola Heidelberg
Produktion: hr2-kultur und SWR2, 2022

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

17. September 2022, 23:00-00:00, hr2-kultur
Ben Patterson (1934-2016)
The Lost Tape (2014)
Realisation: hans w. koch, Ben Patterson, Andreas Wagner
Ein Hörstück

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

22. September 2022, 20:04-21:30, hr2-kultur
Struktur – Energie – Klang
Das Ensemble Aventure mit Werken von Iannis Xenakis und Michael Quell

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
22. September 2022, 21:30-22.30, hr2-kultur
Endzeit-Sonaten
Hubert Stuppners ironischer Blick zurück
Von Florian Neuner

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

29. September 2022, 20:04-21:30, hr2-kultur
Das hr-Sinfonieorchester beim Forum N
A Haunted Landscape
Pierre-Laurent Aimard (1957)| Klavier
Brad Lubman (1962) | Dirigent
George Crumb (1929-2022) | A Haunted Landscape (1984)
Augusta Read Thomas (*1964) | Words of the Sea (1995/96)
Olivier Messiaen (1908-1992) | Réveil des oiseaux (1953)
Claude Vivier (1948-1983)| Orion (1979)
(Aufnahme vom 05. Mai 2022 aus dem hr-Sendesaal)

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

29. September 2022, 21:30-22:30, hr2-kultur
Geste, Klang & Atem
Der Komponist Ondřej Adámek
Porträtiert von Jim Igor Kallenberg

Das Institut für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt fördert zeitgenössische Musik aller Bereiche und ihre pädagogische Vermittlung.

Das thematische Spektrum reicht von der Tradition der kompositorischen Avantgarde über Klangkunst, Performance, Neue Medien und grenzüberschreitende Konzepte bis zur Improvisation, zum Jazz und zur Musik der Jugendkulturen.

INMM Archiv

© 2022 INMM Institut für Neue Musik und Musikerziehung